Autor

Über den Autor

 

Ich wurde 1958 in Wien geboren. Dass mein Name als Schriftsteller den wenigsten unter den Besuchern meiner Homepage ein Begriff sein dürfte, mag daran liegen, dass ich ein spätberufener Autor bin. Ich arbeitete zunächst, nachdem ich an der Wiener Universität Medizin studiert hatte, jahrelang als Unfallchirurg, bevor ich mich ab 2014 vollständig dem Schreiben zuwandte.

Mit meinem Erstlingswerk

Saat der Rache - Die Chronik der Niflungen

erzähle ich die Geschichte von den Nibelungen in einer wenig bekannten Version, wie sie in der altschwedischen Didriks-Chronik überliefert wird. Mit Recherche, Schreiben, Korrektur und Veröffentlichung hat der Roman eine 8-jährige Entstehungsgeschichte.

Aber die Saat zu diesem Buch wurde schon 45 Jahre früher gesät. Als ein damals etwa 13-jähriger, Stolz geblähter Bub von seinem großen Bruder ins Kino eingeladen wurde. War dies schon ein Ereignis wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen, war der Film auch noch ein 2-teiliger Monumentalfilm: „Die Nibelungen 1. & 2. Teil“ von Harald Reinl. Dass dieses filmische Machwerk von sehr bescheidener Qualität war und der Drache sogar noch unrealistischer wirkte, als der im 50 Jahre älteren, viel eindrucksvolleren Film von Fritz Lang, fiel mir damals nicht auf und schmälerte nicht meine Begeisterung.

Das zweite Samenkorn legte mein Vater, in dessen Bibliothek ich das Buch von Heinz Ritter-Schaumburg „Die Nibelungen zogen nordwärts“ fand. Dieses lenkte mein Interesse auf eine andere Sichtweise bzw. Überlieferung der Geschichte. Von da an wurde die skandinavische Didriks-Chronik anstelle des Nibelungenliedes zur Vorlage meines Kopfkinos.

Das dritte Saatkorn schließlich fand ich in dem Verein „Dietrich von Bern-Forum“, einer Gruppe autodidaktischer, aber hochmotivierter und außergewöhnlich belesener und historisch versierter Forscher, welche die, von dem mittlerweile verstorbenen Heinz Ritter aufgeworfenen Fragen weiterverfolgt und untersucht. Meinen Kollegen dort verdanke ich eine Menge Ideen und Anregungen für die Entwicklung meines Romans.